Nachbarschaftsfreuden

Anlässlich meines Urlaubs waren das Meedchen und ich auch meine Nageltante (Fingernägel, nich was ihr jetzt denkt) besuchen.

Dort wurden wir Zeuge folgender Erzählung:

Eine Kundin berichtete von dem Telefonat mit ihrer Schwester.

„Stell dir mal vor was meine Schwester passiert ist, das glaubst du nie…., also du weisst ja, meine Schwester hat die beiden großen Hunde. Total lieb die beiden. Die würden nie einer Fliege was zu leide tun.

Der Nachbar, der hat ein paar Häschen, die er draussen hält. Im Käfig und im Freilauf.

Morgens lässt sie die beiden Hunde immer raus, die verrichten dann ihr Geschäft und kommen wieder. Den einen Morgen allerdings kam der Größere von Beiden mit einem Hasen im Maul wieder.

Meine Schwester, die war total erschrocken und hat dem Hund erstmal vorsichtig das leblose Tier aus dem Maul genommen. Beim Gedanken an den Nachbar wurd ihr total schlecht. Wie solle sie denn das erklären.

Also ist sie hin, hat den Hasen sauber gemacht und trocken gefönt und heimlich wieder in seinen Stall gelegt.

Morgens klingelte dann der Nachbar. Sie war total erschrocken und unsicher.

Er berichtete: „Nun stell dir mal vor, was mir passiert ist, das darfste keinem erzählen…., letzte Woche ist mir einer von meinen Hasen verendet. Den hab ich dann hinten im Eck beerdigt. Heut morgen geh ich an den Käfig und wollte die anderen füttern. Da liegt der Hase da im Stall…..“

Meine Schwester hat sich nur umgedreht, die Tür zu gemacht und musste erst mal gröhlend lachen….“

Und just in diesem Moment sassen bei meiner Freundin 3 Frauen denen vor Lachen die Tränen liefen…Einen Tag zuvor hatten wir noch das Thema: Friedhof der Kuscheltiere. So kann es also zugehen in der Nachbarschaft.

Ich glaub ehrlich, ich hätte mir erstmal vor Schreck in die Hosen gepinkelt, wenn ich den erst kürzlich beerdigten Rammler da wieder im Käfig liegen hätte. Anstelle der Schwester hätte ich das tote Tier warscheinlich eher verschwinden lassen, als es wieder in den Käfig zu legen. Verrückte Welt sag ich nur.

In diesem Sinne, euch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende!!!

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

Advertisements

7 Gedanken zu „Nachbarschaftsfreuden

      1. annyclaws

        Also ich glaube nicht, dass sie das gemacht hat 😉 Entweder hat sie von dem Witz erzählt oder sie hat sich gedacht „das is so cool, das geb ich als meine eigene Geschichte aus“ und hat gelogen.

  1. Mamamulle

    Aber das „tote Tier“ wieder in den Stall zu legen finde ich unter aller Sau! o_o
    Da muss man dann als Hundebesitzer die Verantwortung tragen und seinen Mann stehen.

    Antwort
    1. fusselmama Autor

      Ach herrje, es ist ja nichts passiert, keinen Aufreger wert. Der Hund ist unschuldig und an sich ist es eine lustige Geschichte. Zudem isses ja ne Frau 😀 Sieh es nicht so verbissen. Alles ist gut!

      Antwort
  2. Mamamulle

    Mh, ich bin da so „verbissen“, weil uns mal unser totes Kaninchen (ohne Kopf) vor die Haustür gelegt wurde… anscheinend von einem Hund aus der Nachbarschaft… Nicht schön.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s