Mama´s Grießpudding

Da das Meedchen derzeit gesundheitlich sehr angeschlagen ist, musste ich mir alternativen zu Brot und allem anderen, das man kauen muss, überlegen. Durch die Aften im Mund, die nur sehr langsam abheilen, kann sie kaum ohne Schmerzen kauen.

So hab ich heute morgen schon unseren Lieblingspudding gekocht.

Foto

Zutaten

1 Liter Milch, 1,5%
100 g Grieß
120 g Zucker
2 Ei(er)
200 g Schlagsahne
2 EL Puddingpulver, Vanille
150 ml Mineralwasser

Zubereitung

Die 2 Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
2 Eigelbe in eine größere Schüssel geben, Schlagsahne, Wasser, Zucker, Puddingpulver dazugeben( Ich nehme immer das ganze Päkchen), alles schaumig rühren.

Da wir unseren Vanillezucker hier selbst machen, ersetzen wir die Hälfte des Zuckers durch Vanillezucker.

Die Milch zum Kochen bringen, die Mischung dazurühren, dann den Grieß einrieseln lassen. Unter ständigem rühren noch einmal aufkochen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und den Eischnee unterheben.

Danach fülle ich um in die NUBY-Breischalen, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

Vorsicht!!!! Sau lecker!!!

Die erste Portion hat das Meedchen lauwarm zum Frühstück verdrückt. Ich bin froh das sie wenigstens ein bisschen was essen kann.

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

Advertisements

3 Gedanken zu „Mama´s Grießpudding

  1. Sarah

    Gute Besserung für deine kleine und das sieht köstlich aus. Ich hatte als Kind auch häufiger Aften. Seit ich im Studium Pyralvex entdeckt habe, mach ich das sofort drauf und es hilft klasse. Ich weiß allerdings nicht ob man das für so kleine auch schon nehmen darf und es brennt auch ziemlich.
    Ich wünsch Euch alles Gute!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s