Archiv für den Monat Juni 2014

Muckiupdate 31. Ssw ( 30+2) III. Screening

Der Mucki ist fit und munter.

CTG war ohne weiteren Befund. Ein sehr aktives Kerlchen. Auch recht groß und schwer. Yeah…

Geschätze 1900 Gramm. Uff…na dann bin ich wirklich mal gespannt wo er noch hin will.

Ansonsten nichts weiteres.

Aktuelle Beschwerden:

Bänderschmerzen

Ischias

leichte Wassereinlagerungen

Sodbrennen

ab und an Druck nach unten

 

Und hier isser. Ich bin ganz verliebt in den kleinen Burschen!

 

10514612_964456940248019_7540267437655264673_n

 

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

Advertisements

Mädelswochenende

Der Fusselpapa und Sohn sind gestern ausgeflogen.

Wir haben Mädelswochenende.

Den Tag heute haben wir mit einer Spritztour im Cabrio zum Lidl begonnen.

IMG_4549

Auf dem Rückweg ist das Mädchen tief und fest eingeschlafen. Leider nur 15 Minuten und der Mittagsschlaf ist somit ausgefallen.

Zu Mittag gabs lecker Lasagne. Als Nachtisch ein Eis.

IMG_4572

Das Wetter war toll und nicht zu heiss, so waren wir erst eine Runde spazieren, dann auf dem Spielplatz schaukeln und weil wir es drinnen nicht ausgehalten haben, haben wir dem Papa sein Auto ein bisschen von Innen sauber gemacht.

Irgendwie hatten wir dann imemr noch nicht später als 15 Uhr.

Drinnen war die Motte nicht auszuhalten. Treten, auf mich drauf springen, pitschen, hauen, kaum zu ertragen.IMG_4582

Also sind wir wieder raus in den Garten. Ab aufs Trampolin. Da haben wir die Zeit bis 16:30 rumbekommen. Danach gings ab in die Wanne und danach haben wir zusammen ein Brötchen und 4 kleine Frikadellen gegessen.

 

Nachdem ich dann wieder gehauen und getreten wurde gings zum Zähneputzen, waschen udn dann ins Bett.

 

Schnauze voll…ich brauch ne Pause…noch besser: Feierabend.

Bin mal gespannt wie lang das Gör heute wieder im Bett rumturnt.

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

29. Ssw Vorsorge ausser der Reihe

Gestern Nachmittag hatte ich ein starkes Ziehen im Unterbauch.

Das weitete sich dann in regelmäßige Wehen aus. Nicht übermäßig stark, aber dennoch gut zu spüren. Ich entschied mich dann erstmal für eine Runde Badewanne zur Entspannung.

Für Senkwehen fand ich es zu früh, Übungswehen konnten gut sein. Mit der Zeit wurden sie auch schwächer und liessen nach.

Heute morgen wachte ich allerdings mit Rückenschmerzen und Ziehen und Druck auf. Ich entschied mich also doch zur Kontrolle zur Ärztin zu fahren.

Das ganze dann selber gefahren, das Mädchen mit geschleift und völlig fertig mit den Nerven. Glückwunsch.

Es wurde CTG geschrieben, MM untersucht etc.

Das Mädchen war knatschig, müde, stressig und turnte dazu noch dauernd auf mir rum. Ruhig ist anders, entspannt auch. Aber der Mann war nunmal arbeiten und nicht greifbar.

Befund: Muttermund unverändert, die Wehen tun also noch nichts.

Einerseits gut, anderseits soll ich mir mehr Ruhepausen nehmen, mehr liegen, da eine Schwellung zu sehen ist, die durch Überanstrengung entstehen kann.

Mehr liegen…mehr Ruhe, mehr Pausen. Joa, das wird ne harte Zeit die nächsten 11 Wochen.

Zum Glück kam heute die Bewilligung der Krankenkasse für die Haushaltshilfe. Das ist schon mal eine große Entlastung.

Da bisher alle Babys keine Anzeichen für eine Frühgeburt zeigten, ist es relativ unwahrscheinlich das der Muckel zu früh kommt. Beruhigt mich.

Kontraktionen, so früh und in der Form kannte ich bisher noch nicht.

Anbei ein aktuelles Bauchfoto 🙂

Foto-4

PS: Nein, wir sind nicht umgezogen, wir haben nur den Flur renoviert 🙂

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

 

 

 

Der Sommer scheint zurück :)

Wir haben heute unsere Balkonsaison wieder eröffnet.

Stundenlang mit Begeisterung haben wir heute den Tag draussen im und mit Wasser planschend verbracht.

Ja, so kann es bleiben. Tut nämlich auch der Stimmung richtig gut.

Hier ein kleiner Rückblick auf unseren Tag.

IMG_4446

Baby braten XD

IMG_4444

Wasser marsch 🙂

IMG_4448

Mit Mama kuscheln ❤

Was macht ihr so mit euren Mäusen bei dem tollen Wetter?

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

 

Twitter Facebook und Co LIEBE <3

2014-02-10_twitter_herz

 

Als ich erfuhr das ich schwanger bin, brach für mich eine Welt zusammen. Ich habe darüber mehrfach berichtet. Meine Ängste, Gedanken, Gefühle und und und.

Auch finanziell war das Ganze für uns eine Katastrophe, denn gerade erst hatten wir alle Babysachen verkauft und abgegeben und dem Mädchen neue Sachen gekauft. Es war also so gut wie nichts mehr da. Jobplanung konnte ich vergessen und somit auch finanzielle auflockerung. Dann die große Geschlechterfrage.

Mittlerweile wissen wir das wir einen Burschi bekommen. Und wir freuen uns sehr.

In der Familie selbst wurde zusammengekramt, was zusammenzukramen war. Bett, Badewannenaufsatz, diverse Kleidung und und und. Es war schonmal eine Erleichterung.

Im Bekanntenkreis konnte ich einen Kinderwagen erstehen, bzw, zahle ich diesen derzeit noch ab. Denn auch einen Babytauglichen Wagen hatten wir nicht mehr.

Da ich unbedingt wieder eine Nonomo wollte, bekam ich auch hier eine Möglichkeit auf Raten zu zahlen. Danke dafür.

Eine neue Bauchtrage konnte ich mittlerweile auch günstig erstehen. Ich entschied mich hier für die Hop Tye.

Am Wochenende allerdings bekam diese ganze Klamottenkiste ihren krönenden Abschluss. Ich bin immer noch ganz geflasht und so ganz gesackt ist es auch noch nicht.

Der Postbote brachte ein Riesenpaket mit wunderschönen Kleidungsstücken und Utensilien. Ich war völlig perplex, denn da hat sich jemand hinter meinem Rücken mit vielen lieben Mamis zusammen getan und Miniklamöttchen und Co zusammen gepackt. Und wenn ich das mal so sagen darf, rettet uns das im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch. Ich freu mich wirklich sehr, über so viel Liebe und Zusammenhalt unter Mamis, die sich eigentlich nicht kennen. Ein bisschen unangenehm ist es mir schon. Das sage ich ganz ehrlich, aber das ist meine eigene Gewissenssache.

Denn anders herum bin ich auch immer dabei wenn es darum geht jemanden zu helfen, jemanden eine Freude zu machen, auch wenn ich selbst nicht viel bieten kann. Und eben dieses „gemeinsam“ habe ich in den letzte 2 Jahren lieben und schätzen gelernt. Sei es bei Twitter oder Facebook.

 

Hier geht also ein riesiges mega Danke an euch! Unbekannter Weise! Ihr seid meine Helden und Heldinnen und bei Gelegenheit werd ich auch jedem einzelnen versuchen nochmal selbst zu danken!

Ganz große Netzliebe!!!

 

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF