4 Wochen Muckelmännchen

Jetzt bist du schon 4 Wochen bei uns, mein kleiner Mann. Erst konnte die Zeit nicht schnell genug vergehen bis du da bist und nun rennt sie schneller als ich es möchte.

Wir haben immer noch eine anstrengende Zeit. Nach Dauerstillen sind wir nun bei Dauerschreien und Bauchweh angekommen.

Wir starteten mit einer viel zu schnellen Geburt in unser gemeinsames Leben. Unsere körperliche Bindung wurde viel zu schnell getrennt. Ich glaube oft das du daran ganz schön zu arbeiten hast. Die ersten 2 Wochen haben wir dauernd und ständig gestillt. Ablegen kann ich dich selten und wenn nur im festen Schlaf.  Schnell einschlafen kannst du im Kinderwagen, beim Autofahren und wenn ich dich trage. Beliebteste Schlafposition ist und bleibt aber auf mir. Bauch an Bauch, Brust an Brust.

IMG_5934

Auch jetzt liegst du gerade wieder auf mir und lässt dich in den Schlaf schaukeln.

Die Nächte sind entspannt bis leicht unruhig. zum Glück schläfst du bisher von 19 Uhr bis 0 Uhr. Das schaffst du sogar ganz alleine in der Nonomo. Aber jeder Versuch dich nach dem Stillen wieder dort hineinzulegen scheitert in lautem Protest. So schläfst du eigentlich jede Nacht an meiner Seite. Am Anfang war es für mich sehr anstrengend. Mittlerweile habe ich mich an meine 15 cm Platz gewöhnt. Es ist ja nicht für immer. Ich weiss das du meine Nähe brauchst und vor allem brauchst du mich. Das ist in Ordnung.

IMG_6022

Seit letzter Woche leidest du an Bauchweh und Blähungen. Du weinst so sehr das es mir das Herz bricht. Zwar helfen dir Kümmelzäpfchen und Sab Tropfen, auch Colocynthis D12 Kügelchen, aber ich werde heute mit dir zum Kinderarzt gehen um andere körperliche Ursachen ausschliessen zu können. Nach dieser Geburt würde es mich nicht wundern, wenn du die ein oder ander Blockade irgendwo in deinen kleinen Knochen hast.

Deine Augenfarbe hat sich mittlerweile zu einem schönen Braun entwickelt. Genau wie bei deinen großen Brüdern. Ich bin sehr stolz, das ich dir meine Augen vererben konnte. Das hab ich mir sehr gewünscht.

Deine Schwester liebt dich sehr. Sie achtet sehr auf dich. Sobald du weinst sucht sie dich und sorgt sich. Sehr neidlich! Sie küsst und streichelt dich. Wenn sie es möchte. Da geht mir jedesmal mein Herz auf.

IMG_5973

Dein Papa ist auch sehr stolz auf dich. Er würde dich ja gerne mehr kuscheln, aber er hat Angst das er dir weh tut. Du bist so winzig und er hat so riesige Hände. Durch seinen Beruf kann er oft seine Kraft beim zupacken nciht einschätzen. Ohnehin brüllst du doch auch sehr schnell wieder bis ich dich hoch nehme. Du bist ein richtiges Klammeräffchen.

IMG_6028

Ich glaube du machst gerade deinen ersten Schub durch. Seit gestern verlangst du stündlich nach Milch. Ich hoffe das nach diesem Update dein Magen wieder Gut-Freund mit dir ist.

Ich werde dich jetzt noch ein wenig beim schlafen beobachten bevor du wieder anfängst zu singen. Ich liebe dich du kleiner Prinz!

 

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s