Archiv für den Monat Dezember 2015

Überfällig…

…Hahahahahaaaa…. der Beitrag hier natürlich. Nicht ich. Wäre ja schön doof, gerade jetzt, wo ich endlich wieder arbeite und es langsam wieder bergauf geht.

Also zunächst einmal geht es uns gut. Wir sind an der Küste, Zuhause, endlich angekommen.

IMG_4604

So langsam legt sich das Chaos, wobei, ich glaube es geht morgen gleich weiter, denn der Mann ist mit der letzten Fuhre Krempel unterwegs nach Hause.

Geplant war eigentlich alles anders, aber was läuft bei uns schon nach Plan.

Es ist viel passiert seit September. Richtig viel. Einiges davon kann und will ich hier garnicht so offen schreiben. Ich hab ein paar Dinge abgeschlossen. Zwangsweise. Hab anderes wieder aufgenommen. Vorrübergehend zumindest.

Seit Mitte November habe ich einen wundervollen Job. Es tut mir gut etwas ausserhalb der Wohnung zu tun und zu erleben. Neue Leute kennenzulernen. Rauskommen ist Balsam für die Seele. Auch wenn vom Minigehalt nicht viel bleibt, denn beide Kinder haben Plätze in Krippe und Kita. Und das ist wundervoll.

Die Maus bekam hier das erste mal die Haare geschnitten. Und das ganz freiwillig.

Sie geht bereits seit Anfang Oktober in den Kindergarten und es tut ihr so gut. Sie entwickelt sich derzeit so rasant wie noch nie. Sie Plappert in der „ich“ Form. kann alles benennen und ausdrücken. So faszinierend was da die letzten Wochen bei ihr passiert ist. Sie malt, bastelt, singt, tanzt und turnt. Sie gibt auch mittlerweile Widerwote und kann klar sagen was sie will und was nicht.

IMG_4629

Seit ein paar Tagen malt sie begeistert Gesichter. Benennt jedes Körperteil und bringt es zu Papier. (Kopf, Ohren, Augen Mund, Arme und Beine, Haare…)

Sie ist tagsüber komplett trocken und geht für jedes Geschäft auf Toilette. Auch ist sie tagsüber Schnullerfrei.

Im November gab es das erste Shooting im Kindergarten. Ich bin stolz und mega verliebt. So wunderschöne Fotos.

Die Motte liebt es hier raus zu können. Sie liebt das große Meer und den Strand. Ich finde das sie hier richtig aufgeblüht und selbstsicher geworden ist.

Mir geht es hier auch wesentlich besser. Ich habe meine liebsten Menschen um mich. Auch wenn es noch etwas schwierig ist, denn ich war 2 Jahre weg, es hat sich viel verändert und ich habe Angst mich jemandem aufzudrängen. Ich bin mir einfach zu unsicher im Moment, denn ich will alles, viel und am liebsten auf einmal nachholen.

Ich geniesse es das der Mann zuhause ist, für die Kinder da ist und mir viel abnimmt, wenn ich am Vormittag arbeite. Irgendwie Luxus. Und ich bin mega stolz auf ihn, wie er das alles schafft, zusätzlich zum Umzug.

Ich war schon mehrmals abends aus und hab es genossen!

Der Muckimann ist derzeit in der selben ätzenden Phase in der das Mädchen mit knapp 1,5 Jahren steckte. Motzig, pöbelig, ein kleiner unzufriedener Wutzwerg.

IMG_4441.JPG

 

Er wirft sich gerne auf den Boden wenn er was nicht darf oder was nicht klappt. Er provoziert gerne nach jedem NEIN mit genau dem Verbotenen. Er wirft, haut und pitscht. Er isst schlecht und am liebsten nur süß. Er schläft zwar 12 Stunden am Stück, leider aber nur wenn er will und nicht dann wann er soll. Und das ist meisst von 17:30 Uhr bis 4:30 Uhr. Zu meinem Leidwesen. Denn 4:30 Uhr ist überhaupt nicht meine Zeit.

Nunja, alle nur eine Phase….“ooohm“….

In der Zwischenzeit hat der Zwerg 4 Backenzähne bekommen, die ich leider vor lauter Chaos nicht mehr datieren kann. Irgendwann zwischen Oktober und November. Derzeit kommen dann die Eckzähne. Auch nicht besser, finde ich. Er sabbert und schnoddert ganz furchtbar.

Auch er liebt das große Meer und den Strand. Leider mehr das Wasser als den Sand. Und da der Herr nicht mehr getragen werden will, hab ich jedesmal einen großen Kampf mit ihm am Strand. Denn sein Weg ist immer schnur-stracks aufs Wasser zu. Und weil er das nicht darf, gibts regelmäßig ein riesen Geschrei. Geht vorbei…glaub ich…irgendwann. und wenns warm is, dann muss er eben mal reinplumpsen. Vielleicht findet er es dann nimmer so klasse.

IMG_4479.JPG

Wir waren übrigends sogar schon ein paar mal Fisch essen und einmal Kutter fahren. Mehr als in den 2 Jahren vor dem Umzug nach BaWü. Wir machen uns.

Jo. Fazit nach etwa 10 Wochen?

Es ist wie immer, wenn was kommt, dann alles auf einmal. Es steht alles Kopf und sortiert sich gerade neu. Aber es ist gut so. Hat so sollen sein, denke ich.

E91F0E19ABD7475AFF21C8695922AAFF

 

 

Advertisements