Archiv für den Monat Juni 2016

Die höchste und tiefste Liebe ist die Mutterliebe

Kinder machen das Haus glücklicher,die Liebe stärker,die Geduld größer,die Hände geschäftiger,die Nächte länger,die Tage kürzer und die Zukunft heller.

13407075_1646115722376818_5296520095373520080_n

Gestern war es endlich so weit.

Für meine Kinder ❤

Advertisements

Phuuuu….

Da isse wieder…die Kotzbrockenphase. Und dieses mal gleich bei beiden Kindern. Der Zwerg hat richtig extreme Wutanfälle. Und was ander als lustig und niedlich empfinden, ist für mich ein nervlivher Balanceakt.

Wüten, schreiben, werfen, pitschen, hauen und dann bitterölich weinen und kuscheln. Phuuuu….

Die Große heult gleich wegen jedem Pups. Ahmt dann den Bruder nach.

Ich geh auf dem Zahnfleisch und freue mich jeden Abend auf die Bettzeit.

Irgendwo bin ich traurig, denn im Kindergarten und in der Krippe sind beide Kinder die reinsten Engel. Und je mehr ich mich auf beide Mäuse freue, wenn ich sie am Nachmittag abhole, umso schlimmer sind die paar Stunden die wir miteinander haben.

Heute wollten wir auf den schönen Spielplatz direkt am Meer. War ein kurzes Unterfangen, denn das Mädchen hat sich einfach mal in die Hose gemacht. Warum weis sie selber nicht. Und die typische Antwort „Weiss ich ja garnicht“ nervt mich gerade bis zum Tode.

20160317_151138

Auch taub scheint sie momentan zu sein. Egal was ich sage, alles geht entweder garnicht, oder in Zeitlupe.

Ich raufe mir die Haare und hoffe das alles wieder mal nur ne Phase ist.

 

…Phase….eines dieser Wörter, das man ab Geburt eigentlich anfängt zu hassen. Aber es ist tasächlich so….Phase….

 

 

Längst überfällig!

Längst überfällig war der Besuch von MsDevilsown und ihrer Tochter. Nach fast 5 Jahren haben wir es tatsächlich mal geschafft und sie waren hier bei uns am Meer.

Auch wenn wir nicht sehr viel Zeit hatten, so war es doch unglaublich schön sie endlich mal zu sehen.

20160607_164222.jpg

Und unser Foto holen wir dann ganz bald nach! Versprochen ❤

Wir freuen uns auf das nächste mal.

 

Unser erster Friseurbesuch

Heute war ich mit beiden Kindern beim Friseur. Alleine. Und was soll ich sagen.

Es war tiefenentspannt. Die Große gab ganz klar vor wie viel ab darf und das war wahrlich nicht viel und der Zwerg hielt mit rein paar kleinen Ablenkungen wie Musikvideos von Youtube sogar lange still. Immerhin war es das erste Mal.

Kein oder wenig gezicke.Und beide Kinder glücklich. Vor allem die Mama. Endlich sehen alle wieder ordentlich auf dem Kopf aus.